Allgemeine Geschäftsbedingungen

1. Definitionen
a. Allgemeine Geschäftsbedingungen: die vorliegenden allgemeinen Geschäftsbedingungen von Team5pm.
b. CMS: ein Content Management System, das den Prozess der Verwaltung, Präsentation und Veröffentlichung von Inhalten für das Internet automatisiert;
c. Inhalt: Bilder, mit oder ohne Ton, Texte, Bilder, Videos usw., die zur Verfügung gestellt oder veröffentlicht und/oder in verschiedenen Verbreitungsformen reproduziert werden;
d. Dienstleistungen: die Dienstleistungen, die bis 17.00 Uhr für den Kunden zu erbringen sind, wie in der Vereinbarung schriftlich festgelegt;
e. Google: Google Inc. oder verbundene Unternehmen, einschließlich, aber nicht beschränkt auf YouTube LLC und deren Rechtsnachfolger und Rechteinhaber;
f. Geistige Eigentumsrechte: alle geistigen Eigentumsrechte, einschließlich Urheberrechte, Markenrechte, Patentrechte und Rechte an Handelsnamen, die sich auf ein Werk beziehen, einschließlich Inhalt, Design, Dokumente, Entwürfe, Computersoftware, kundenspezifische Software und/oder andere elektronisch oder anderweitig aufgezeichnete Informationen;
g. Kanal: alle bestehenden und zukünftigen Social Media-Kanäle, die vom oder im Namen des Auftraggebers und/oder unter dem Markennamen des Auftraggebers oder unter dem Markennamen des Auftraggebers oder der mit ihm verbundenen (juristischen) Personen verwaltet und/oder betrieben werden und die für die Ausführung des Auftrags erforderlich sind;
h. Auftrag: der vom Kunden unterzeichnete Kostenvoranschlag oder der von den Parteien unterzeichnete Vertrag, in dem die Dienstleistungen vereinbart wurden und auf den in beiden Fällen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen Anwendung finden;
i. Kunde: die natürliche oder juristische Person, die Team5pm beauftragt, den Vertrag zu erfüllen;
j. Vertrag: die Vereinbarungen zwischen Team5pm und dem Kunden, wie sie im Auftrag und in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegt sind;
k. Parteien: Team5pm und der Kunde gemeinsam oder jeder für sich eine „Partei“;
l. Team5pm: die niederländische juristische Person 5PM B.V. und jede juristische Person, die der Team5pm im Sinne von Artikel 2:24b des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches angehört und die diese Allgemeinen Bedingungen für sich selbst gegenüber der anderen Partei für anwendbar erklärt hat.

2. Anwendbarkeit der Allgemeinen Geschäftsbedingungen
2.1 Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Angebote, Aufträge, Verträge (einschließlich eines Vorgehensplans), die dem Kunden von Team5pm erteilt werden, sowie für alle Verträge und sonstigen noch abzuschließenden Vertragsbeziehungen zwischen den Parteien.
2.2 Nimmt der Auftraggeber auch Produktionsarbeiten in Anspruch, gelten für diese Dienstleistungen die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Studio Catwise B.V. (https://studiocatwise.com/algemene-voorwaarden/).
2.3 Die Anwendbarkeit von allgemeinen Geschäftsbedingungen und/oder anderen Geschäftsbedingungen des Kunden wird hiermit ausdrücklich ausgeschlossen.
2.4 Abweichungen und Ergänzungen zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur dann gültig, wenn sie im Auftrag ausdrücklich und schriftlich vereinbart wurden.
2.5 Der Auftraggeber erklärt, ein Exemplar der oben genannten Allgemeinen Geschäftsbedingungen erhalten zu haben und mit deren Inhalt vertraut zu sein.
2.6 Team5pm ist berechtigt, angemessene Änderungen an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen. Diese Änderungen treten einen Monat nach ihrer Einführung in Kraft und gelten daher als Teil des Abkommens.

3. Dienst
3.1 Team5pm wird auf Wunsch des Auftraggebers seine Dienste als guter Auftragnehmer gemäß den im Auftrag festgelegten Spezifikationen erbringen.
3.2 Soweit für die Dienstleistungen erforderlich, erklärt sich der Kunde damit einverstanden und autorisiert Team5pm, Zugang zur Managementumgebung des Kanals zu erhalten und diese für die Zwecke seiner Dienstleistungen zu nutzen.
3.3 Die Parteien arbeiten uneingeschränkt zusammen und stellen alle Informationen, Auskünfte, Daten und Unterlagen im Zusammenhang mit der Erfüllung dieses Abkommens rechtzeitig zur Verfügung und stellen sicher, dass die von ihnen gelieferten Informationen korrekt und vollständig sind. In diesem Zusammenhang ist der Kunde verpflichtet, das CMS des Kanals für die Dauer des Abkommens vollständig und vorbehaltlos auf Team5pm zu übertragen und bei allen für die Übertragung des CMS auf Team5pm erforderlichen Formalitäten mitzuwirken, z.B. durch Unterzeichnung entsprechender Urkunden und/oder Vereinbarungen.
3.4 Die Parteien stellen jeweils sicher, dass angemessene Kontroll- und Sicherheitsverfahren vorhanden sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Ergreifung angemessener technischer und organisatorischer Maßnahmen, um zu verhindern, dass Unbefugte Zugang zu den Software-Anwendungen, Kanälen, CMS, Passwörtern, persönlichen Daten und/oder anderen Daten und Materialien (unabhängig davon, ob diese von Dritten und/oder über das Internet verfügbar sind oder nicht) erhalten. Darüber hinaus verpflichtet sich der Kunde gegenüber Team5pm, Sicherungsverfahren in Bezug auf Inhalte und andere vom Kunden zur Verfügung gestellte Daten und andere Dateien gemäß den branchenüblichen Standards und so durchzuführen, dass eine Wiederherstellung mit minimalem Aufwand möglich ist.
3.5 Team5pm wird den Kunden auf schriftlichem Weg regelmäßig über seine Dienstleistungen informieren.
3.6 Für die Erfüllung der Vereinbarung steht es Team5pm frei, sich in Bezug auf seine Dienstleistungen Dritter zu bedienen.
3.7 Sofern nicht anders vereinbart, ergeben sich aus den Team5pm erteilten Aufträgen lediglich Verpflichtungen von Team5pm, nach bestem Wissen und Gewissen zu arbeiten, nicht aber Verpflichtungen zur Erzielung eines Ergebnisses.
3.8 Alle von Team5pm genannten Fristen wurden nach bestem Wissen und Gewissen auf der Grundlage der Team5pm zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses bekannten Informationen festgelegt und werden so weit wie möglich eingehalten. Soweit eine Vereinbarung, ein Anhang, ein Plan der Vorgehensweise oder ein Angebot, Liefertermine oder -fristen erwähnt werden, sind diese indikativ und stellen keine festen Termine dar, sofern nicht ausdrücklich etwas anderes vorgesehen ist. In jedem Fall, auch wenn die Parteien ausdrücklich und schriftlich eine Frist vereinbart haben, gerät Team5pm daher erst dann in Verzug, wenn Team5pm vom Kunden ordnungsgemäß, detailliert und schriftlich in Verzug gesetzt wurde und Team5pm die in der Inverzugsetzung gesetzte angemessene Frist noch nicht ordnungsgemäß eingehalten hat.
3.9 Team5pm ist nicht an Fristen (für die Lieferung oder anderweitig) gebunden, die aufgrund von Umständen außerhalb seiner Kontrolle, die nach Abschluss der Vereinbarung eingetreten sind, nicht mehr eingehalten werden können. Droht eine Frist überschritten zu werden, konsultieren die Parteien einander so bald wie möglich.

4. Übertragung und Beendigung
4.1 Der Kunde wird über den Inhalt verfügen und ihn – ggf. durch einen Dritten – in einem von Team5pm zu bestimmenden digitalen Format rechtzeitig bis 17 Uhr zur Verfügung stellen.
4.2 Soweit dies Teil der Dienstleistungen ist, hat Team5pm während der Laufzeit der Vereinbarung Zugang zu der Kanal- und CMS-Verwaltungsumgebung, in der die Inhalte des Kunden verwertet werden. Bei Beendigung der Vereinbarung werden die Parteien sicherstellen, dass die (technische) Verwaltung des Inhalts so bald wie möglich nach Beendigung der Vereinbarung, aus welchem Grund auch immer, vollständig auf den Kunden übertragen wird.

5. Preise
5.1 Die Sätze für die Dienstleistungen verstehen sich ohne Mehrwertsteuer und ohne Reise- und Aufenthaltskosten, die gemäß Artikel 9.6 in Rechnung gestellt werden.
5.2 Vorbehaltlich der Indexierung, wie in Artikel 5.3 festgelegt, können die Sätze in der Zwischenzeit nicht geändert werden, es sei denn, die Parteien vereinbaren dies schriftlich.
5.3 Team5pm hat das Recht, die Sätze jährlich in Übereinstimmung mit dem CBS-Index für Unternehmensdienstleistungen, CAO-Löhne pro Monat, einschließlich Sondervergütungen, SBI 2008: M – N, Version aktuelle Zahlen oder, im Falle einer Änderung, den am besten vergleichbaren Index anzupassen. Das Bezugsdatum für die Bestimmung ist der 15. August des laufenden Jahres, wobei die Monate Juni des Vorjahres und Juni des laufenden Jahres verglichen werden.
5.4 Team5pm führt zusätzliche Arbeiten nur nach gegenseitiger vorheriger Absprache mit dem Auftraggeber durch. Unter zusätzlicher Arbeit ist die Arbeit zu verstehen, die außerhalb des Inhalts oder der Reichweite der Dienste liegt. Mehraufwand wird nach den vereinbarten Sätzen – und in Ermangelung dessen nach den üblichen Sätzen von Team5pm – vergütet und wird vom Auftraggeber nur nach vorheriger schriftlicher Anweisung entweder bei der nächsten Rechnung oder nach Abschluss des Mehraufwands in Rechnung gestellt.

6. Dauer
6.1 Die Vereinbarung hat eine anfängliche Laufzeit, wie in der Vereinbarung festgelegt.
6.2 Die Vereinbarung beginnt mit dem Datum der Unterzeichnung durch beide Parteien und endet bei rechtzeitiger Beendigung nach Ablauf der vereinbarten Frist. Die Parteien konsultieren einander vor dem Ende der Laufzeit des Abkommens, um eine mögliche Verlängerung des Abkommens und seiner Dauer zu vereinbaren. Sofern nicht anders vereinbart, wird das Abkommen immer um einen Monat verlängert, wenn es nicht gekündigt wird.
6.3 Die Parteien sind jederzeit berechtigt, die Vereinbarung am Ende der Vertragslaufzeit zu kündigen.

7. Geistiges Eigentum
7.1 Die Rechte an geistigem Eigentum in Bezug auf den Inhalt stehen dem Auftraggeber zu, es sei denn, es wurde schriftlich etwas anderes vereinbart.
7.2 Geistige Eigentumsrechte, die Team5pm während des Vertragsverhältnisses speziell zugunsten des Kunden schafft, gehen auf Team5pm über, die diese im Voraus an den Kunden überträgt, sobald der Kunde die entsprechenden Rechnungen von Team5pm vollständig bezahlt hat. Team5pm überträgt hiermit alle seine Persönlichkeitsrechte in Bezug auf das Werk an den Kunden, soweit diese Rechte übertragbar sind. Soweit die Übertragung der Persönlichkeitsrechte nicht möglich ist, wird Team5pm diese, soweit gesetzlich zulässig, an den Auftraggeber abtreten. Falls und soweit erforderlich, ist Team5pm verpflichtet, sowohl während als auch nach Beendigung des Vertrages jegliche Mitwirkung zu leisten, um dem Kunden zu ermöglichen, die in diesem Absatz dieses Artikels genannten Rechte zu erwerben, sie im Namen des Kunden geltend zu machen und gegenüber Dritten durchzusetzen.
7.3 Der Kunde gewährt Team5pm eine weltweite, gebührenfreie, nicht-exklusive Lizenz zur Nutzung der geistigen Eigentumsrechte (einschließlich der Inhalte, Markennamen und Logos), die er 5PM im Rahmen der Vereinbarung zur Verfügung stellt. Gemäss dieser Lizenz ist Team5pm berechtigt, den Inhalt (Teile des Inhalts) im Rahmen seiner Dienstleistungen uneingeschränkt zu nutzen.
7.4 Team5pm erkennt an, dass die geistigen Eigentumsrechte der vom Kunden zur Verfügung gestellten Logos und des Markennamens des Kunden auf den Kunden übergehen. Team5pm garantiert, dass sie diese Rechte nicht verletzen wird und dass sie die ihr zur Verfügung gestellten Materialien nur im Zusammenhang mit der Erfüllung dieses Abkommens verwenden wird.
7.5 Der Kunde stellt Team5pm von allen Ansprüchen Dritter wegen einer Verletzung oder angeblichen Verletzung von Schutzrechten Dritter (einschließlich ähnlicher Ansprüche in Bezug auf Wissen, unerlaubten Wettbewerb und dergleichen), die der Kunde Team5pm zur Verfügung gestellt hat oder verwenden will, frei. Auf erstes Verlangen von Team5pm wird sich der Mandant in allen Verfahren im Zusammenhang mit solchen Ansprüchen verteidigen. Team5pm wird den Kunden unverzüglich über eine solche Handlung informieren und ihm die erforderlichen Vollmachten und Unterstützung zukommen lassen. Der Kunde wird Team5pm auch von allen Schäden und Kosten freistellen, zu deren Zahlung er in einem solchen Verfahren verurteilt werden kann, sowie von den Kosten eines solchen Verfahrens selbst, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Kosten, die mit der Inanspruchnahme von Rechtsberatung im Zusammenhang damit verbunden sind.
7.6 Alle geistigen Eigentumsrechte (mit Ausnahme der in den Artikeln 7.1 bis einschließlich 7.4 genannten), die der Kunde nicht zur Verfügung stellt und die Team5pm für die Zwecke der Dienstleistungen nutzt, einschließlich, aber nicht beschränkt auf von Team5pm bei Team5pm oder bei dem Dritten, von dem Team5pm das Recht zur Nutzung des Werkes für die Zwecke der Dienstleistungen erhalten hat. Die Rechte an geistigem Eigentum, die sich auf solche Arbeiten beziehen, werden in keiner Weise auf den Kunden übertragen. Sofern Team5pm dem Kunden ein Nutzungsrecht einräumt, handelt es sich um ein nicht ausschließliches, nicht übertragbares und nicht unterlizensierbares Nutzungsrecht für die Dauer des Vertrages.

8. Musik
8.1 Wenn der Kunde Musik in seinem Inhalt verwendet, garantiert er die Zahlung aller Gebühren, die Dritten (einschließlich Urheberrechtsinhabern und Inhabern verwandter Rechte) in Bezug auf die Veröffentlichung, Wiedergabe und Synchronisierung von Musik geschuldet werden. Der Kunde stellt außerdem sicher, dass alle relevanten Daten in Bezug auf die Musik direkt, ohne die Intervention von Team5pm, korrekt und rechtzeitig den zuständigen Organisationen für kollektive Rechte (wie BUMA/STEMRA und SENA) zur Verfügung gestellt werden. Der Kunde stellt Team5pm in vollem Umfang von allen Ansprüchen Dritter (einschließlich Organisationen für kollektive Rechte wie BUMA/STEMRA und SENA) in Bezug auf die korrekte und rechtzeitige Meldung von Musikdaten frei.

9. Beratungstätigkeit
9.1 Team5pm verfügt über Berater, die, falls vereinbart, die Beratungsleistungen erbringen. Dieser Artikel legt die Voraussetzungen fest, die im Abkommen weiter ausgeführt werden.
9.2 Im Rahmen seiner Dienstleistungen kann Team5pm verpflichtet sein, Implementierungen oder bestimmte kundenspezifische Einrichtungen an den vereinbarten Softwareanwendungen (unabhängig davon, ob diese über das Internet zur Verfügung gestellt werden oder nicht) durchzuführen. Ausgangspunkt für jede Implementierung/Installation ist, dass die Implementierung/Installation eine gemeinsame Anstrengung der Parteien erfordert und der Erfolg der Implementierung/Installation teilweise vom Grad der Zusammenarbeit und der korrekten Bereitstellung von Informationen durch den Auftraggeber abhängt. Darüber hinaus erkennen die Parteien an, dass es sich um einen interaktiven und dynamischen Prozess handelt, bei dem Zeitverschiebungen auftreten können. Die Parteien werden sich bemühen, Maßnahmen zu ergreifen, die auf die Erreichung der Meilensteine abzielen.
9.3 Um seine Arbeit für den Auftrag ausführen zu können, ist Team5pm im weitesten Sinne des Wortes berechtigt, für den Inhalt, den Kanal und/oder den Kunden zu werben, einschliesslich des Rechts, Bild- und Tonmaterial (wie z.B. Fotografien) und Texte, die sich auf den Inhalt und den Kanal beziehen, über alle Medien und/oder durch jedes andere Werbemittel zu vervielfältigen und zu veröffentlichen oder vervielfältigen zu lassen. In diesem Zusammenhang ist Team5pm auch berechtigt, den Inhalt und/oder den Channel zu bearbeiten. 9.4 Mit der Unterzeichnung des Vertrages überträgt der Kunde, unter Beachtung der Bestimmungen dieses Vertrages, Team5pm auch das Recht zur uneingeschränkten Nutzung des Namens und Bildes des Kunden – durch welches Medium auch immer – zum Zwecke von Werbe-, Marketing- und Reklamemaßnahmen. Der Begriff „Medien“ umfasst u.a. Radio, Programmblätter, Zeitungen, Zeitschriften, Werbematerial, das Internet sowie internetbezogene Anwendungen (sogenannte digitale Erweiterungen) und Telekommunikationsdienste.
9.5 Team5pm ist es gestattet, Mitarbeiter, die an der Erfüllung der Vereinbarung beteiligt sind, nach vorheriger Benachrichtigung des Kunden zu ersetzen. Hat der Kunde begründete Einwände gegen die Bestellung eines neuen Beraters bis 17.00 Uhr, so beraten sich die Parteien über eine geeignete Alternative.
9.6 Sofern in der Vereinbarung nicht ausdrücklich etwas anderes vorgesehen ist oder dies ausdrücklich vereinbart wurde, sind Reise- und Aufenthaltskosten, Überstunden und andere mit der Arbeit verbundene Sonderkosten nicht in den Preisen und Tarifen enthalten und werden daher gesondert in Rechnung gestellt. Soweit diese Kosten, mit Ausnahme der in den Niederlanden anfallenden Reisekosten, nicht enthalten sind, können sie erst nach vorheriger Anweisung des Auftraggebers bis 17.00 Uhr gesondert in Rechnung gestellt werden. Alle in den Niederlanden anfallenden Reisekosten (mit Ausnahme des Pendelns) werden mit einem Satz von 0,19 EUR ohne Mehrwertsteuer pro Kilometer berechnet.

10. Rechnungsstellung und Zahlung
10.1 Bei einem Auftrag, bei dem die Arbeiten innerhalb von 3 Monaten nach Vertragsabschluss ausgeführt werden sollen, wird bei Auftragsbeginn eine Anzahlung in Höhe von 50% des vereinbarten Gesamthonorars für den Auftrag, ohne den auf Nachkalkulation basierenden Teil, in Rechnung gestellt; der verbleibende Teil einschließlich – falls zutreffend – Nachkalkulation wird nach Abschluss des Auftrags in Rechnung gestellt.
10.2 Im Falle eines Auftrages, bei dem die Arbeit gemäß der Vereinbarung länger als 3 Monate ausgeführt werden soll, werden die monatlichen Rechnungen anteilsmäßig – während oder am Ende des betreffenden Monats – in Rechnung gestellt.
10.3 Die Rechnungen müssen Artikel 35 des Umsatzsteuergesetzes 1968 entsprechen. Darüber hinaus müssen sie in jedem Fall die folgenden Informationen enthalten: a. (rechtlicher) Name, Adresse und Wohnort des Kunden; b. Kontaktperson; c. Kostenstelle/Abteilung (von der Kontaktperson bereitgestellt); d. Nummer der Handelskammer des Kunden; e. Mehrwertsteuernummer des Kunden; f. Bankkontonummer von Team5pm einschließlich IBAN-Nummer und SWIFT- oder BIC-Code; g. den Zeitraum, auf den sich die Rechnung bezieht.
10.4 Der Kunde hat die Rechnungen innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu begleichen.
10.5 Wenn der Kunde eine Zahlungsfrist überschreitet, befindet er sich in Verzug und schuldet Team5pm ab dem Datum, an dem diese Frist abläuft, bis zum Datum der Zahlung die gesetzlichen Zinsen.
10.6 Team5pm ist berechtigt, Beträge, die sie dem Kunden schuldet, mit allen Beträgen, die Team5pm dem Kunden schuldet, zu verrechnen.

11. Beendigung
11.1 Die Parteien sind berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung aufzulösen, ohne dass eine Verzugsmeldung erforderlich ist und ohne Verpflichtung, der anderen Partei Schadenersatz zu leisten: a. Konkurs anmeldet, den Konkurs eines Dritten beantragt oder für insolvent erklärt wird; b. einen Zahlungsaufschub beantragt oder ihm gewährt wird; c. aufgelöst oder liquidiert wird oder ein entsprechendes Gesuch gestellt wird; d. seine Geschäftstätigkeit einstellt.
11.2 Team5pm ist berechtigt, den Vertrag mit sofortiger Wirkung zu kündigen, wenn der Kunde verpflichtet ist, die Nutzung des Inhalts oder des Kanals einzustellen. Das Recht von Team5pm, Schadenersatz zu fordern, bleibt davon unberührt.
11.3 Neben der Kündigung gemäß Artikel 12 Absatz 1 und 2 kann der Vertrag mit sofortiger Wirkung vorzeitig bis 17.00 Uhr beendet werden, ohne dass 17.00 Uhr dem Kunden gegenüber zu irgendeiner Entschädigung verpflichtet ist, wenn der Kunde die in Artikel 15 vorgesehenen Gewährleistungen und Entschädigungen nicht einhält. 11.4 Die Beendigung im Sinne dieses Artikels erfolgt per Einschreiben an die andere Vertragspartei und muss den Grund für die Beendigung enthalten.
11.5 Im Falle einer Auflösung hat die Auflösung nur Wirkung für die Verpflichtungen, die nach dem Zeitpunkt der Auflösung entstehen, und hat daher keine rückwirkende Wirkung.
11.6 Bestimmungen, die ihrem Wesen nach auch nach Beendigung des Abkommens fortbestehen sollen, einschließlich – aber nicht beschränkt auf – die Bestimmungen über geistiges Eigentum, bleiben auch nach Beendigung des Abkommens bestehen.

12. Verschwiegenheitserklärung
12.1 Während der Laufzeit des Vertrages und danach sind die Parteien verpflichtet, vertrauliche Informationen, die ihnen zur Kenntnis gelangen, vertraulich zu behandeln und sie in keiner Weise an Dritte weiterzugeben und/oder offenzulegen und sie nur für den Zweck zu verwenden, für den sie ihnen zur Verfügung gestellt wurden. Zu den Dritten gehören alle Personen, die in der Organisation der Parteien oder in deren Auftrag arbeiten und nicht unbedingt über die Informationen informiert werden müssen. Unter vertraulicher Information im Sinne dieser Bedingungen ist zu verstehen: a. alle schriftlichen, mündlichen oder auf andere Weise direkt oder indirekt zur Verfügung gestellten Informationen, die als solche gekennzeichnet sind und/oder von denen die andere Vertragspartei weiß oder vernünftigerweise verstehen sollte, dass sie vertraulich sind; b. alle Produkt-, Marketing-, Kunden- und/oder anderen Geschäftsinformationen, die als solche gekennzeichnet sind und/oder von denen die andere Partei weiß oder vernünftigerweise verstehen sollte, dass sie vertraulich sind, unabhängig von der Art und Weise, in der sie zur Verfügung gestellt werden; c. alle sonstigen Unterlagen, Daten, Zeichnungen, Benchmarks, Tests, Testdaten, Spezifikationen, Objektcodes, Quellcodes, Produktionsmethoden, Technologien und/oder sonstigen Informationen, die von einer Vertragspartei entwickelt wurden, die als solche bezeichnet wurde und/oder von denen die andere Vertragspartei weiß oder vernünftigerweise verstehen sollte, dass sie vertraulich sind, unabhängig von der Art und Weise, in der sie zur Verfügung gestellt wurden; d. jede Kopie in irgendeiner Form des Vorstehenden.
12.2 Die Verpflichtungen der Parteien gelten nicht für vertrauliche Informationen, von denen die empfangende Partei nachweisen kann, dass (i) sie allgemein bekannt und/oder der Öffentlichkeit zugänglich sind (es sei denn, diese Bekanntheit ist durch den Verstoß der Partei gegen ihre Geheimhaltungspflichten bedingt) oder (ii) dass sie ihr bereits bekannt waren und keiner Geheimhaltungspflicht unterlagen, bevor sie ihr von der anderen Partei zur Verfügung gestellt wurden.

13. Datenschutz
13.1 Sowohl Team5pm als auch der Kunde sind individuell verpflichtet, die geltenden Gesetze und Vorschriften zum Schutz personenbezogener Daten, insbesondere die Allgemeine Datenschutzverordnung, einzuhalten. Soweit sich dies auf die Einhaltung von Team5pm bezieht, verweist es auf seine Datenschutzerklärung, die auf seiner Website verfügbar ist.

14. Garantien und Entschädigungen
14. 1 Der Kunde erkennt an, dass er für den Inhalt des Kanals verantwortlich ist, und garantiert, dass (i) er keine gesetzlichen Bestimmungen verletzt oder das, was gemäss geschriebenem oder ungeschriebenem Gesetz, Vorschriften oder Richtlinien in der Gesellschaft angemessen ist (einschliesslich, dass der Inhalt keine sexistischen, pornografischen, rassistischen und/oder diskriminierenden Beiträge oder Aussagen enthält, die beleidigend sind), verleumderisch oder beleidigend ist) (ii) die Privatsphäre und/oder die Privatsphäre anderer nicht verletzt oder gegen Rechte Dritter verstößt (iii) der Kunde über die Veröffentlichungsrechte an dem Inhalt verfügt und gewährleistet, dass alle Zahlungen an die Rechteinhaber Dritter in Verbindung mit der Nutzung des Inhalts gemäß dieser Vereinbarung erfolgt sind (iv) dass die Richtlinien und Bedingungen von Google für den Inhalt eingehalten wurden (v) dass (die Nutzung des Inhalts) Dritten gegenüber nicht anderweitig rechtswidrig ist).
14.2 Der Kunde stellt Team5pm von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich aus der Nicht-Nutzung der Inhalte ergeben. eine oder mehrere seiner Verpflichtungen oder Garantien erfüllen (einschließlich seiner Dritte) im Rahmen dieses Abkommens. Der Auftraggeber wird, falls erforderlich unverzüglich Team5pm für Folgeschäden, Kosten (einschließlich Anwaltskosten) und Zinsen zu entschädigen.

15. Haftung
15.1 Team5pm wird den Dienst so sorgfältig wie möglich ausführen. Team5pm haftet für eine Pflichtverletzung nur dann, wenn – vom Auftraggeber nachzuweisen – ein schwerwiegender Grad an Fahrlässigkeit vorzuwerfen ist. Sollte Team5pm jedoch für die Nichterfüllung oder fehlerhafte Ausführung des Auftrages haftbar sein, so beschränkt sich diese Haftung auf den direkten Verlust und auf einen Betrag, der dem Betrag entspricht, den der Kunde in den drei Monaten vor dem den Verlust oder Schaden verursachenden Ereignis an Team5pm im Rahmen dieses Vertrages gezahlt hat, oder, falls niedriger, dem Betrag, für den der nicht oder nicht korrekt ausgeführte Teil des Auftrages angenommen wurde. In dieser Hinsicht wird eine Reihe zusammenhängender Schadensereignisse als ein Ereignis und ein Schadensereignis betrachtet.
15. 2 Team5pm ist niemals haftbar für indirekte oder Folgeschäden, einschließlich entgangenen Gewinns, Datenverlusten, Ansprüchen Dritter (einschließlich Schadensersatzansprüchen), Bußgeldern oder zusätzlichen Abgaben, Einkommens- oder Sparverlusten, Ruf- oder Imageschäden, Verlusten aufgrund von Verlust, Austausch oder Beschädigung von Material, Dateien oder Daten, die vom Kunden oder Dritten im Rahmen der Vereinbarung zur Verfügung gestellt wurden, unabhängig davon, ob es sich um materielle, visuelle, auditive oder sonstige Verluste oder Schäden handelt, oder anderen indirekten oder Folgeschäden, die sich aus oder in Verbindung mit der Nichterfüllung einer Verpflichtung von Team5pm oder einer rechtswidrigen Handlung ergeben.
15.3 Die vorstehenden Absätze dieses Artikels gelten nicht, soweit der fragliche Schaden durch Vorsatz oder vorsätzliche Leichtfertigkeit von Team5pm verursacht wurde.

16. Höhere Gewalt
16.1 Im Falle höherer Gewalt auf Seiten einer der beiden Parteien werden die Verpflichtungen aus diesem Abkommen so lange ausgesetzt, wie die Situation höherer Gewalt andauert. Als höhere Gewalt gilt auch ein Ausfall von Team5pm durch Google, Facebook und andere Lieferanten. Die Aussetzung gilt jedoch nicht für die Verpflichtungen, auf die sich die höhere Gewalt nicht bezieht, und/oder die Verpflichtungen, die vor dem Wirksamwerden der Situation höherer Gewalt entstanden sind.
16.2 Wenn die Situation höherer Gewalt länger als sechzig Tage andauert, sind die Parteien berechtigt, den Vertrag per Einschreiben zu kündigen, es sei denn, es ist vorhersehbar, dass die Situation höherer Gewalt innerhalb einer angemessenen Frist gelöst wird. Was aufgrund des Abkommens bereits geleistet worden ist, wird in diesem Fall anteilig abgerechnet, ohne dass die Parteien einander noch etwas schulden.

17. Übertragung und Unterverträge
17.1 Es ist den Parteien nicht gestattet, ihre Rechte und Pflichten aus dieser Vereinbarung ganz oder teilweise auf Dritte zu übertragen oder auf Dritte übertragen zu lassen.
17.2 Unvermindert des vorstehenden Absatzes ist Team5pm berechtigt, seine Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag ganz oder teilweise durch Dritte wahrnehmen zu lassen (einschließlich, aber nicht beschränkt auf eine zu einem späteren Zeitpunkt zu gründende Einheit, auf die Team5pm seine Aktivitäten übertragen wird). Team5pm wird jedoch weiterhin für die Erfüllung des Abkommens verantwortlich bleiben.

18. Andere Bestimmungen
18.1 Ergänzungen und Änderungen der Vereinbarung sind nur gültig, wenn sie schriftlich zwischen den Parteien vereinbart und von den Parteien unterzeichnet wurden. Wenn die Parteien bestimmte Ergänzungen und/oder Änderungen schriftlich vereinbart haben, gelten diese nur für den spezifischen Auftrag, für den sie vereinbart wurden.
18.2 Die Nichtigkeit einer Bestimmung des Abkommens berührt nicht die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen. Im Falle einer ungültigen oder anfechtbaren Bestimmung werden die Parteien in gegenseitiger Absprache eine neue Bestimmung bestimmen, die die betreffende Bestimmung ersetzt, wobei der Zweck und der Sinn der ungültigen, anfechtbaren oder anfechtbaren Bestimmung so weit wie möglich eingehalten werden.
18.3 Mit dem Abschluss der Vereinbarung beabsichtigen die Parteien ausdrücklich weder die Gründung einer Partnerschaft noch die Schaffung einer juristischen Person oder einer anderen gesellschaftsrechtlich relevanten Einheit.
18.4 Die Abschnitte 7:400 ff. des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches finden auf die Vereinbarung Anwendung, sofern diese Vereinbarung nichts anderes vorsieht. Die Anwendung von Artikel 7:408(1) des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches ist ausdrücklich ausgeschlossen. 18.5 Team5pm ist berechtigt, seine Dienste im Falle und während einer Elfstedentour und der offiziellen Feier einer Feyenoord-Meisterschaft vorübergehend auszusetzen. 18.6 Die Vereinbarung und ihre Ausführung unterliegen dem niederländischen Recht. Alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit einer Vereinbarung zwischen den Parteien werden unter Ausschluss jedes anderen Gerichts dem zuständigen Gericht in Amsterdam vorgelegt.